#ladyvarginia #bitteschönböse #suvtussen

Lady Varginia (Foto:SecondLife)

BITTE SCHÖN BÖSE

Mantafahrer sind obsolet. Auch hippe Banker im Anzug, die mit ihren Sciroccos grundsätzlich im Halteverbot vor dem Studio geparkt haben, sind oldfashioned. Selbst Machos in tiefergelegten BMWs, die einen Bürgersteig als Mount Everest und die Lichthupe als den Weg freiräumendes Laserschwert erachteten, werden mittlerweile von einer noch potenteren Spezies PKWfahrer zum Schattenparker degradiert. Dabei hat sich, ganz im Sinne der Feministenbewegung, auch das Geschlecht des Fahrers gewandelt. Die Rede ist von kleinen Frauen in großen Autos.

Sie kennen sie alle. Diese meist schwarzen, vierrädrigen Kolosse, die in Ermangelung eines Autopiloten recht unkonventionell durch den alltäglichen Verkehr gelenkt werden.  >SUV< ist eigentlich die Abkürzung für >Sport Utility Vehicel<, übersetzt also ein fahrbarer Untersatz für den sportlichen Einsatz auf der Straße und im Gelände. Wobei die wenigsten Wagen so genutzt werden, wie es uns die Werbung suggerieren möchte. Ich habe zwar durchaus den einen oder anderen Kunden, der mit solch einer (mehr als nötigen) Penisvergrößerung am Studio vorfährt, jedoch noch keinen braun gebrannten Typ mit Hund und Board  zum Strand fahren sehen. Wohl aber eine Menge im Solarium gebräunter Tussen mit Pubertier und I-Phone auf dem Weg zur Schule. Dabei sind die Damen meist ebenso aufgeblasen und besitzen in ihrem Interieur einen gleichermaßen vergrößerten Luftraum, wie ihr fahrbarer Untersatz. Das einst den Herren vorbehaltene Statussymbol der imaginären Potenzoptimierung mutiert dabei zur Ersatzbefriedigung der unbefriedigten Ehefrau. Es ist durchaus eine von den Herrschaften gewollte Evolution, die in Zeiten von Lifestyle-Optimierung und konsequentem Zeitmanagement eine Notwenigkeit zu sein scheint. Der Gatte stellt seiner vernachlässigten Ehefrau ein SUV vor die Villa und hat endlich mehr Zeit für die angenehmen Dinge des Lebens. Statt sich mit Gesprächen über geplatzte Kosmetiktermine, falsch manikürte Nägel oder die schlecht erzogenen Kinder herumzuplagen, kommt er ausgelassen und entspannt in mein Studio, derweilen seine Frau beim Autofahren mithilfe des integrierten, beheizbaren Massagesitzes gepflegt den Allerwertesten stimuliert bekommt. Und alle sind glücklich.

Sie finden meine Bemerkungen anstößig? Zweifeln gar an meiner These?  Dann halten Sie beim nächsten Einkauf in der Stadt bitte die Augen offen. Sie glauben gar nicht, was mir bei meinen Spaziergängen mit Don Juan tagtäglich unterkommt. Unser Weg führt jeden Morgen an der Grundschule vorbei, über den Stadtpark, bis zum Café Marquise am Gymnasium, wo man mir einen Milchkaffe und meinem Dobermann Wasser kredenzt. Man reicht mir ein Croissant und während ich es in den Milchschaum stippe, beobachte ich das Chaos vor der Schule. Montag bis Freitag dasselbe Ritual. Jeden Tag dasselbe Theater. Herr Marquise nennt es liebevoll die Frauen-Rallye. Ich nenne es den SUV-Tussen-Terror.

Es ist ein Schauspiel sondergleichen. Manchmal ist es derart beeindruckend, dass ich davon träume. Es sind nicht immer lustige Begebenheiten, die mich bis weit in die Nacht hinein verfolgen. Glauben Sie mir, ich habe in meinem Studio schon einiges Schockierendes erlebt, woran Sie noch nicht einmal im Traum denken wollen. Dennoch ist mir nichts Menschliches fremd. Dieser Straßenkrieg der Eitelkeiten jedoch, der von Lack verzierten Autos und Tussen untereinander ausgetragen wird, lässt mich am klaren Menschenverstand aller Verkehrsteilnehmer zweifeln. An Schlaf ist dann selbst nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht mehr zu denken. Nicht, dass wir uns missverstehen: Ich liebe Metall und Lack. Derartiges erzeugt bei mir eine angenehme Stimmung. Aber diese Verkehrt-Emanzen in ihren schwarzen, chromgeschwängerten Nachtmahren jagen mir selbst unter das eng geschnürte Korsett einen äußerst unangenehmen Schauder. Was es doch für seltsame Menschen auf dieser Welt gibt. Dieser Spezies widme ich nun einige neuen Einträge. Doch Vorsicht! Diese Realsatire ist nichts für zarte Gemüter, denn sie ist BITTE SCHÖN BÖSE!

Episode 1 – SUV-Tusse in Poleposition

Episode 2 – SUV-Tussen im Suff

 

 
 
 
 
 
 
 
 
Ebenfalls bald verfügbar:
Wohlstandsbäuche in Luxus-Karossen – Das PenisPumpenPrinzip
Große Männer in kleinen Autos – Die NasenJohannesKonvergenz