„Menschen kommen und gehen, Vampire bleiben. Davor hatte mich mein Erschaffer Ludwig tom Brook immer gewarnt. Doch er hatte längst keine Macht mehr über mich und so lebte ich unbekümmert und zufrieden an der Seite von Leander zwischen den uns wohlgesinnten Sterblichen.
Ich wusste durchaus um die Wahrheit in Ludwigs ehemaliger Warnung. Ich wusste um die Schmerzen des Verlustes und die Ausweglosigkeit, die sie barg. Und doch handelte ich jeden Tag und jede Nacht gegen sie. Die Nähe zu den Menschen brachte mir Schutz, Wohlbehagen und Nahrung. Ich lebte mit ihnen in einer bequemen Symbiose, abhängig von ihrer Loyalität, ihrem Blut und ihrem Dasein. Aber diese sorglose Existenz sollte schon bald ihr Ende finden. Denn die Sanduhr des Lebens ist unerbittlich. Und für uns läutete sie die Stunde der Wahrheit schneller ein, als es uns allen lieb war.“

Prolog aus SERAPHIM: Tempus Fugit

 

Stand Mai 2017: Das Rohmanuskript ist fertig! Zurzeit sitze ich an der letzten Überarbeitung, danach wandert das Manuskript ins Lektorat. Nicht mehr lange, dann könnt ihr Band 4 der Vampirsaga lesen.

Stand März 2017: Zurzeit überarbeite ich Band 4 der Vampisaga. Auf Facebook und Twitter halte ich euch auf dem Laufenden. Lesen wir uns?