Search by tag: sandra-baumgaertner

author

Frohe Ostern!

Ihr Lieben!

Ich wünsche euch ein sonniges Osterfest. Auch wenn es der ein oder andere dieses Jahr anders begehen muss, hoffe ich doch, dass ihr eine gute Zeit habt.
Wir haben schweren Herzens Omas und Opas ausgeladen und werden, wie die letzten Wochen, unter uns bleiben. Ein bisschen traurig ist das schon, aber wir wissen ja, für was wir es tun. Lasst uns das Beste daraus machen!

Ich habe noch eine kleine Osterüberraschung für euch. Es müssen nur noch zwei Kapitel für den Folgeband der „Aquarií“ geschrieben werden und ich kann das Ende schon sehen, was heißt, dass sich die letzten Kapitel zügig schreiben lassen sollten. Es ist gut möglich, dass ihr mich nach Ostern jubilieren hört, wenn ich dann das obligatorische „Ende“ unter den Text setze. (Nein, es ist natürlich kein richtiges Ende. Es folgt noch ein dritter Band.) Nicht, dass ich dann arbeitslos wäre. Es ist erst die Rohversion, und die muss ich noch ein(zwei)mal durcharbeiten, ehe ich den Text ins Lektorat geben kann. Üblicherweise flutscht die Überarbeitung bei mir aber immer ganz gut, weil ich es ja kaum erwarten kann, euch Mellis Abenteuer zu überreichen. Zumal das neue Cover auch schon auf den Weg gebracht ist.

Passt bitte gut auf euch auf. Bleibt gesund oder werdet wahlweise asymptomatisch immun.

Bis bald!

Eure Sandra

 

 

(Bildnachweis: Pixabay/Jill Wellington)

author

Die Baker-Street Artefakte

Die Baker-Street ArtefakteMysteriöse Mumien, die Säge eines Rochens, ein Schrumpfkopf aus Ecuador – es sind ebenso bizarre wie geheimnisvolle Schätze, die Ende 2013 hinter einem Mauerdurchbruch im Herzen Saarbrückens gefunden wurden.

All diese Kuriositäten, die Heinz Rox-Schulz, der „König der Globetrotter“, auf seinen Reisen gesammelt hat, scheinen nur Eines gemein zu haben: Ihre genaue Herkunft liegt im Dunkeln. Welches Rätsel steckt hinter der mit Nägeln gespickten Maske? Was hat es mit der aztekischen Urne auf sich? Warum wurden all diese Artefakte vor über einem halben Jahrhundert eingemauert?

Im Versuch, Licht ins Dunkel zu bringen und die Geheimnisse der Baker-Street-Artefakte zu lüften, haben verschiedene Phantastik-Autoren für ihre gleichermaßen unterschiedlichen wie faszinierenden Geschichten in diesem Buch gegrübelt, analysiert, recherchiert   – aber vor allem viel Seemannsgarn gesponnen.

Denn die Wahrheit ist, was man daraus macht.

Mit Kurzgeschichten von:

Christian von Aster, Sandra Baumgärtner, Tom Daut, Oliver Graute, Markus Heitz, Michael Hess, Oliver Hoffmann, Benjamin Kiehn, Diana Kinne, Silke Lindenberger, Christoph Marzi, Germaine Paulus, Mark Schneider, Nicole Schuhmacher, Isa Theobald und Vera Lynn Wehberg

Sonderausstattung: zahlreiche Abbildungen, Hardcover (Moleskine) mit runden Ecken, Gummibandverschluss und Speziallackierung mit Prägehaptik
Christian von Aster (Hrsg.):
Die Baker-Street-Artefakte
Spektakuläre Entdeckungen in einem Saarbrücker Hinterzimmermuseum
ca. 240 Seiten, Hardcover (Moleskine), 17,99 Euro

Feder&Schwert
ISBN 978-3-86762-249-3

author

Hagzissa – Chronik der Hexen

Ein Dämon, hungrig nach Vergeltung und Tod.

Eine mächtige Gabe, vererbt von einer Hagzissa zur nächsten.

Und eine Chronik, geschrieben um altes Wissen zu bewahren und das Böse endgültig zu besiegen.

Im Jahre 1584 kämpft die kleine Joanna nicht bloß gegen die wütende Inquisition, sondern stellt sich auch tapfer gegen einen Dämon, der die Macht über die Menschheit an sich reißen will. Was alle für unmöglich halten, geschieht: Joanna besiegt den Dämon Modroch.
Über 400 Jahre später scheint sich die Geschichte zu wiederholen. Modroch kehrt zurück und plant seinen Rachefeldzug. Doch seine einstigen Widersacher waren nicht untätig und hielten ihr Wissen in der „Chronik der Hagzissa“ fest. Verstehen es die Erben, mit dieser mächtigen Waffe umzugehen?

Hagzissa – Chronik der Hexen, der Dark-Fantasy-Roman von Andra Leabhar, mit einem Nachwort von Stefanie Altmeyer. FSK 18 Jahren!

Print ISBN 978-3-947361-11-3, 440 Seiten, Klappbroschur, 15 Euro

eBook ISBN 978-3-947361-16-8 (Noch nicht veröffentlicht)

Hier findet man mich:

Leider vorerst keine Termine mehr!

#fuckcorona

Newsletter

*Neues aus der Baumgärtnerschen Schreibstube* bestellen.



Social Media